Startseite / Fußball / 3. Liga / Bandscheibenvorfall stoppt Fortunas Johannes Rahn

Bandscheibenvorfall stoppt Fortunas Johannes Rahn

Angreifer stand beim 1:1 gegen Aalen nicht zur Verfügung.

Drittligist Fortuna Köln muss weiter auf Angreifer Johannes Rahn (Foto) verzichten. Nachdem der 29-Jährige schon zum Saison-Auftakt bei den Stuttgarter Kickers (1:2) wegen Rückenproblemen nicht zur Verfügung gestanden hatte, diagnostizierte Fortuna-Mannschaftsarzt Christoph Bruns im Vorfeld der Partie gegen den VfR Aalen (1:1) einen leichten Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule. „Wann uns Johannes wieder zur Verfügung steht, wissen wir erst in den kommenden Tagen“, so Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung.

Neben Rahn fehlten der Fortuna gegen Aalen auch die gesperrten Tobias Fink und Boné Uaferro. Der 23-jährige Uaferro ist zusätzlich mit einer Mittelfußverletzung angeschlagen. In der nächsten Woche soll er ins Training zurückkehren.

 

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Wiedersehen mit Angreifer Vincent Vermeij

Nach 1:3 gegen SV Waldhof Mannheim geht es zum SC Freiburg II.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.