Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund: Emirati Spirit nicht zu bremsen

Galopp Dortmund: Emirati Spirit nicht zu bremsen

Sechster Sieg für Wallach in Dortmund-Wambel.

Mit einer Überraschung begann der Renntag am Mittwoch auf der Dortmunder Galopprennbahn. Die mit 6.000 Euro dotierte Auftaktprüfung gewann der von Axel Kleinkorres (Neuss) trainierte Polarstern als längster Außenseiter zum Totokurs von 139:10. Bombelli (78:10, Trainer: Sascha Smrczek/Düsseldorf) und  Dreamworks (40:10, Erika Mäder/Krefeld) hatten auf den Plätzen zwei und drei das Nachsehen.

In einer mit 6.000 dotierten Sprint-Prüfung über 1.200 Meter war Emirati Spirit einmal mehr auf seiner „Lieblingsbahn“ erfolgreich. Beim 24 Karriere-Start war der Schützling von Trainer Mario Hofer (Krefeld) damit zum sechsten Mal nicht zu bezwingen. Alle Siege holte der Wallach in Dortmund-Wambel. Diesmal setzte sich Emirati Spirit unter der Auszubildenden Eva-Maria Zwingelstein (Iffezheim/sieben Saisonsiege) zum Totokurs von 20:10 gegen sechs Gegner durch, holte seinen dritten Dortmund-Erfolg am Stück.

 

Das könnte Sie interessieren:

„Turf-Times“: Neuer Jockey für Kölner Trainer Peter Schiergen?

Japaner Shuichi Terachi bisher bei Michael Figge in München tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.