Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln: Boscaccio nun auch Derby-Favorit

Galopp Köln: Boscaccio nun auch Derby-Favorit

Triumph im „181. Oppenheim-Union-Rennen“ in Weidenpesch.

Der von Christian Sprengel in Hannover trainierte Boscaccio hat das mit 70.000 Euro dotierte „181. Oppenheim-Union-Rennen“ vor 11.500 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Köln gewonnen. Unter seinem ständigen Reiter Dennis Schiergen (Köln) entschied der 24:10-Favorit das Dreijährigen-Rennen für sich – und gilt nun als heißer Anwärter auf den Sieg im Deutschen Derby am Sonntag, 10. Juli, in Hamburg-Horn. Boscaccio ist nach vier Starts noch ungeschlagen.

Platz zwei im Kölner Klassiker belegte El Loco (54:10), trainiert von Markus Klug (Foto/Heumar) und geritten von Adrie de Vries (NL). Dritter wurde der zweite Klug-Schützling Dschingis Secret (217:10) unter Martin Seidl (Köln). Berghain (148:10), vorbereitet von Jens Hirschberger in Mülheim, belegte mit Stalljockey Alexander Pietsch (Köln) im Sattel den vierten Platz.

Siegtrainer Christian Sprengel sagte: „Boscaccio wurde sehr schonend zum Sieg geritten. Wir waren heute noch nicht bei 100 Prozent, er ist der logische Favori für das Deutsche Derby. Alles lief nach Plan.“ Siegjockey Dennis Schiergen darf weiter vom Derby-Sieg träumen: „Es ist ein geiles Gefühl, ein solches Pferd reiten zu dürfen.“

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Neue Trainingsbahn wird Dienstag eingeweiht

Neuer Rennveranstalter „Baden Galopp“ seit 1. April verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.