Startseite / Sport in NRW / Olympia 2016: Zwölf Medaillen für das Revier

Olympia 2016: Zwölf Medaillen für das Revier

Regionalverband zieht Bilanz: Doppel-Gold für Essener Rendschmidt.

Fünfmal Gold, dreimal Silber und viermal Bronze – das ist die Medaillenbilanz der Olympioniken aus der „Metropole Ruhr“. Das meldet der Regionalverband Ruhr (RVR). Am Sonntagabend endeten die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Insgesamt 51 Athleten, die aus dem Ruhrgebiet stammen, einem hiesigen Verein angehören oder mit ihrem Trainingsort in der Region beheimatet sind, gehörten zum deutschen Kader.

Erfolgreichster Teilnehmer aus dem Ruhrgebiet ist Doppel-Olympiasieger Max Rendschmidt von der Kanusport-Gemeinschaft Essen. Er bringt gleich zwei Goldmedaillen mit nach Hause: eine im Zweier-Kajak über 1.000 Meter und eine im Vierer-Kajak über 1.000 Meter.

Unter den Teilnehmerinnen ist Dressurreiterin Isabell Werth aus Rheinberg (Kreis Wesel) die beste: Mit ihrer Stute „Weihegold“ holte sie Gold in der Mannschaftswertung und Silber in der Einzelwertung. Damit ist Werth eine der erfolgreichsten deutschen Olympioniken überhaupt. Sie ist nunmehr sechsfache Olympiasiegerin und Gewinnerin von insgesamt zehn olympischen Medaillen.

Gold ging auch an die gebürtige Essenerin Kira Walkenhorst im Beachvolleyball sowie an die drei Fußballerinnen Annike Krahn (gebürtige Bochumerin), Alexandra Popp (gebürtige Wittenerin) und Mandy Islacker (Foto/gebürtige Essenerin).

Silber brachten die fünf Fußballer Matthias Ginter, Sven Bender (beide Borussia Dortmund), Max Meyer, Leon Goretzka (beide FC Schalke 04) und Lukas Klostermann (RB Leipzig, gebürtiger Herdecker) sowie der Deutschland-Achter, der seinen „Heimathafen“ im Dortmunder Ruderleistungszentrum am Dortmund-Ems-Kanal hat, nach Hause.

Bronzemedaillen errangen der Bochumer Diskuswerfer Daniel Jasinski vom TV Wattenscheid 01, der Springreiter Christian Ahlmann vom Reit- und Fahrverein Alt-Marl, der Hockeyspieler Timm Herzbruch vom HTC Uhlenhorst Mülheim (gebürtiger Essener) und der Handballspieler Patrick Wiencek vom THW Kiel (gebürtiger Duisburger).

 

Das könnte Sie interessieren:

Oberbürgermeister Thomas Kufen gratuliert TuSEM Essen zum Aufstieg

Handball-Traditionsklub ist ab sofort wieder erstklassig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.