Startseite / Pferderennsport / Galopp / Große Europa-Meile: Noor Al Hawa, wer sonst?

Große Europa-Meile: Noor Al Hawa, wer sonst?

Galopp Düsseldorf: Favoritensieg mit Pedroza und Wöhler.
Der Favorit setzte sich durch! Auf der Düsseldorfer Galopprennbahn kam der haushohe Favorit Noor Al Hawa (Besitzer Jaber Abdullah/Dubai) in der mit 55.000 Euro dotierten Großen Europa-Meile zu einem ungefährdeten Sieg. Im Sattel saß Eduardo Pedroza, trainiert wird der Hengst von Andreas Wöhler (Foto), wie Pedroza aus Ravensberg (Gütersloh). Pedroza war mit dem Hengst immer im Vorderfeld des Siebener-Feldes zu sehen. Auf der Zielgeraden fand er an der Innenseite einen Durchschlupf, kam etwa 200 Meter vor dem Ziel in Front und war danach ungefährdet.

Über die 1.600-Meter-Distanz gingen die nächsten Plätze an Gestüt Röttgens El Loco. Jockey war der Niederländer Adrie de Vries, Trainer der in Überform agierende Markus Klug aus Köln-Heumar. Den dritten Platz sicherten sich Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (beide Köln) mit Drummer.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Derby 2022: Aktuell noch 65 Pferde im Aufgebot

Allein Trainer Markus Klug stellt 14 Kandidaten für „Blaues Band“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.