Startseite / Pferderennsport / Winterfavorit-Vorbereitung: Starke Gästefahrer

Winterfavorit-Vorbereitung: Starke Gästefahrer

Traben Gelsenkirchen: Verbeeck vor Tesselaar und Bakker.
Um 8.000 Euro ging es am Sonntag auf der Gelsenkirchener Trabrennbahn in einem Vorbereitungsrennen für den „Preis des Winterfavoriten“, traditionell den zweijährigen Pferden vorbehalten. Dabei zeigten die aus dem Ausland angereisten Trabrennfahrer ihre Klasse. Sie belegten die drei ersten Plätze. Allen voran der in Frankreich wohnende Belgier Jos Verbeeck, der sich Start/Ziel mit der Stute NYSE für Besitzerin Marion Jauß (Gestüt Neritz) durchsetzte.

Dahinter kamen die beiden niederländischen Fahrer Dion Tesselaar mit der Stute Happy Steel und Robin Bakker (Foto) mit dem ebenfalls zum Favoritenkreis zählenden More Junction auf die nächsten Plätze. Happy Steel lag bis weit in den Einlauf eingeklemmt an der Innenseite, fand erst spät eine Lücke, so dass NYSE nicht mehr gefährdet werden konnte.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Halmstad: „Goldhelm“ Michael Nimczyk siegt in Schweden

Champion steuert die vierjährige Stute Sangria Pellini zum Volltreffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.