Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / S04-Abwehrtalent Fleckstein: „Wollen uns Krone aufsetzen“

S04-Abwehrtalent Fleckstein: „Wollen uns Krone aufsetzen“

„Urgestein“ spielt Sonntag gegen Hertha BSC um U 19-Meisterschaft.


Tobias Fleckstein (Foto) ist die Vorfreude auf das Finale um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft am Sonntag, 27. Mai (16 Uhr, live bei Sport1), gegen Hertha BSC anzumerken. Der 1,88 Meter große Innenverteidiger ist der „Dauerbrenner“ der U 19 des FC Schalke 04. Nicht nur, weil er in dieser Saison nur einmal nicht in der Startformation stand. Sondern auch, weil er seit seinem achten Lebensjahr für die „Königsblauen“ spielt. Im DFB.de-Interview spricht Tobias Fleckstein über die Vorbereitung auf das Finale, Rituale, Stärken und Schwächen sowie über Trainer Norbert Elgert.

DFB.de: Herr Fleckstein, warum holt Schalke 04 zum fünften Mal den Titel?
Tobias Fleckstein:
Wir wünschen uns das sehr, wissen aber, dass wir auf einen starken Gegner treffen werden. Wir setzen auch im Finale auf unsere Stärken. Wir wollen uns nach einer anstrengenden Saison die Krone aufsetzen.

DFB.de: Wo liegen die Stärken der Schalker Mannschaft?
Fleckstein:
Die größte Stärke ist unser Teamgeist. Wir gehen alle gemeinsam durch Höhen und Tiefen, feiern und trauern zusammen. Auf dem Platz zeichnet uns das Spiel gegen den Ball besonders aus. Ich denke, das hat man beispielsweise bei unserem 1:0 im Halbfinalhinspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim gesehen, in dem wir gegen einen sehr spielstarken Gegner zu Null gespielt hatten. Aber kicken können wir auch. Schließlich haben wir mit insgesamt fünf Toren gegen die TSG auch unsere Qualitäten in der Offensive und unsere Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt.

DFB.de: Vor einem Jahr waren Sie beim bitteren Aus im Halbfinale nach Elfmeterschießen gegen den FC Bayern München auch schon als Stammspieler dabei. War es deshalb für Sie eine besondere Motivation, diesmal das Finale zu erreichen?
Fleckstein:
Da es im vergangenen Jahr nicht geklappt hat, wollten wir es diesmal umso mehr. Jetzt überwiegt einfach die Freude, dass wir uns unseren Traum vom Finale erfüllt haben.

DFB.de: Wie wird sich das Team und wie werden Sie sich persönlich auf das Endspiel vorbereiten? Haben Sie besondere Rituale?
Fleckstein:
Generell bereiten wir uns auf jede Partie gleich vor, weil jedes Spiel für uns gleich wichtig ist. Ich persönlich höre mir vor den Partien gerne englische Rap-Musik oder etwas ruhigere Sachen an, damit man im Spiel nicht verkrampft. Der Mix muss dabei stimmen.

DFB.de: Mit dem Meisterschaftsendspiel gegen Hertha BSC und dem noch folgenden Finale um den Westfalenpokal gegen den SC Paderborn 07 nehmen Sie Abschied vom Nachwuchsfußball. Wie wichtig wäre der Titelgewinn auch mit Blick auf die weitere Karriere?
Fleckstein:
Es ist immer ein Vorteil, wenn man aus seiner Jugendzeit mit Titeln herausgeht. Ich weiß aber auch, dass Meisterschaften oder Pokalsiege nicht über Zukunftspläne entscheiden. Aber es ist für jeden Spieler eine schöne Sache, den national höchsten Titel neben dem DFB-Pokal zu holen. Wir wollen uns als Mannschaft möglichst mit der Deutschen Meisterschaft und dem Sieg im Westfalenpokal verabschieden.

Das ganze Interview lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund verpflichtet Nachwuchstalent Abdoulaye Kamara

16-jähriger Franzose kommt von Paris St. Germain.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.