Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Am Einheitstag geht es in Köln und Berlin rund

Galopp: Am Einheitstag geht es in Köln und Berlin rund

25.000 Euro-Rennen in Weidenpesch – Einheitspreis in Hoppegarten.


Der Tag der Deutschen Einheit am Mittwoch ist auch Großkampftag auf deutschen Galopprennbahnen. In Köln-Weidenpesch und Berlin-Hoppegarten gehen Veranstaltungen über die Bühne.

Höhepunkt in Köln (insgesamt acht Rennen ab 13.45 Uhr) ist eine mit 25.000 Euro dotierte Prüfung für Stuten. Trainerchampion Markus Klug (Köln-Heumar) sattelt vier der insgesamt 15 Starterinnen.

Traditioneller Höhepunkt am Einheitstag in der Hauptstadt ist der mit 75.000 Euro dotierte 28. Preis der Deutschen Einheit. Als Favorit gilt der von Hans-Jürgen Gröschel (Langenhagen) trainierte Iquitos. Im Vorjahr war der Hengst unter anderem im Prix de l’Arc de Triomphe, einem der wertvollsten Rennen der Welt, gestartet. Iquitos belegte dabei Rang sieben. Insgesamt gehen auch in der Hauptstadt acht Prüfungen ab 13.30 Uhr über die Bühne.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Say Good Buy lässt Eckhard Sauren strahlen

Vierjähriger Grewe-Hengst gewinnt vor Schützling von Sascha Smrczek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.