Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: „Winterfavorit“ diesmal eine regionale Angelegenheit

Galopp: „Winterfavorit“ diesmal eine regionale Angelegenheit

Zum heutigen Abschluss der Kölner Saison – 155.000 Euro Preisgeld.


Der mit 155.000 Euro dotierte „Preis des Winterfavoriten“ bildet traditionell den Abschluss der Kölner Galoppsaison. Der Zweijährigen-Klassiker findet am heutigen Sonntag im Weidenpescher Park statt. Acht Pferde sind startberechtigt.

Bemerkenswert: Alle Starter werden in Köln und Umgebung trainiert. Mit gleich vier Kandidaten ist Trainer-Champion Markus Klug (Foto/Köln-Heumar) vertreten. Er sattelt Man On The Moon, Moonlight Man, Sibelius und Wilder.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Grewe, immer wieder Henk Grewe

Für Kölner läuft es wie am Schnürchen – Auch Suborics-Stallform steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.