Startseite / Pferderennsport / Galopp / Hickst vor Kleinkorres: Deutscher Doppelsieg in Paris

Hickst vor Kleinkorres: Deutscher Doppelsieg in Paris

Galopp: Kabir gewinnt 70.000-Euro-Rennen – Zwei Volltreffer für Grewe.
Auf der Galopprennbahn in Paris-Longchamp gewann der vierjährige Hengst Kabir (72:10), den Waldemar Hickst (Foto) in Köln für den Düsseldorfer Besitzer Guido Schmitt trainiert, am Samstag eine mit 70.000 Euro dotierte Prüfung. Auf Platz zwei machte Café Royal (200:10) aus dem Neusser Trainingsquartier von Axel Kleinkorres den deutschen Doppelsieg perfekt.

In einem 55.000-Euro-Rennen für Dreijährige triumphierte die Stute Amarena, die von Henk Grewe (Köln) vorbereitet wird, als 181:10-Außenseiterin.

Am Sonntag legte Erfolgstrainer Grewe mit der dreijährigen Stute und 15:10-Favoritin Profit auf der Bahn in Nancy einen weiteren Volltreffer in einer mit 12.000 Euro dotierten Prüfung nach.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Krefeld: Suborics meldet „Winterfavorit“ Best of Lips an

Im Dr. Busch-Memorial geht es am 24. April um Prämien von 40.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.