Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / Benefizturnier „KICK FÜRS LEBEN“ erinnert an Michael Tönnies

Benefizturnier „KICK FÜRS LEBEN“ erinnert an Michael Tönnies

Schirmherren sind Ex-Nationalspieler Dietz und NRW-Minister Laumann.


Am kommenden Wochenende nimmt die U 19 von Rot-Weiss Essen am bestens besetzten Vorbereitungsturnier „KICK FÜRS LEBEN“ im Sportpark „Am Hallo“ teil. Neben RWE komplettieren Rot-Weiß Oberhausen, der VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf, Borussia Mönchengladbach und der FC St. Pauli das Teilnehmerfeld. Am Samstag, 27. Juli, beginnt das Turnier um 10 Uhr, am Sonntag, 28. Juli, um 11 Uhr.

KICK FÜRS LEBENS weist auf das wichtige Thema Organspende hin. Der inzwischen verstorbene Initiator und Ex-RWE-Spieler Michael Tönnies wollte mit dem Benefizturnier seine Leidenschaft für Fußball mit der wichtigen Thematik verbinden. Schirmherren sind Ex-Nationalspieler Bernard Dietz (Foto) sowie NRW-Minister Karl-Josef Laumann. Auf dem Turnier werden außerdem für den guten Zweck Trikots der Nationalspieler Manuel Neuer und Leroy Sané versteigert. Gespielt wird um den Michael-Tönnies-Pokal.

In der Niederrheinliga direkt wieder angreifen

In der letzten Saison konnte die U 19 von Rot-Weiss Essen in einem knappen Kampf den Abstieg aus der West-Staffel der A-Junioren Bundesliga nicht verhindern. Nun sortiert sich das Team von Trainer Damian Apfeld in der Niederrheinliga neu und möchte direkt wieder angreifen: „Wir müssen die Situation annehmen und werden wieder aufstehen“, sagt Apfeld.

Auf RWE warten zahlreiche spannende Duelle, unter anderem mit dem Lokalrivalen ETB Schwarz-Weiß Essen und dem KFC Uerdingen 05. Ausgesprochenes Ziel ist es nicht nur, in der Tabelle oben mitzuspielen, sondern langfristig auch Talente auf die erste Herrenmannschaft von Rot-Weiss Essen vorzubereiten. Neu-Sportdirektor Jörn Nowak sowie Cheftrainer Christian Titz wissen um die Bedeutung der Zusammenarbeit mit der U 19.

Das könnte Sie interessieren:

Kommender Spieltag in der A- und B-Junioren-Bundesliga ausgesetzt

Auch in den drei Staffeln der B-Juniorinnen-Bundesliga ruht der Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.