Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Fortuna Düsseldorf: Dr. Christian Veith legt Amt im Aufsichtsrat nieder

Fortuna Düsseldorf: Dr. Christian Veith legt Amt im Aufsichtsrat nieder

Freiwerdende Position soll „zu gegebener Zeit“ neu besetzt werden.

Der Unternehmensberater Dr. Christian Veith legt sein Amt im Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf nach mehr als sieben Jahren niedergelegt. „Sein Rücktritt erfolgt auf eigenen Wunsch. Fortunas Wahlausschuss wird die freiwerdende Position im Aufsichtsrat zu gegebener Zeit neu besetzen“, teilte der Verein mit.

Fortunas Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Reinhold Ernst erklärte: „Fortuna Düsseldorf ist ein lebendiger Verein, in dem kontrovers diskutiert wird und unterschiedliche Meinungen offen ausgesprochen werden. Dr. Christian Veith hat diese Überzeugung geteilt und war daran beteiligt, dass sich die Fortuna in den letzten Jahren positiv weiterentwickelt hat.“

Thomas Bollien, Vorsitzender des Wahlausschusses, sagte: „Der Wahlausschuss bedauert, dass eine weitere Zusammenarbeit in diesem Gremium nicht mehr zielführend erschien. In den mehr als sieben Jahren seiner Amtszeit hat Dr. Christian Veith mit seiner Persönlichkeit und seinen Fachkenntnissen den Weg des Vereins erfolgreich begleitet. Als Mitglied des Personalausschusses des Aufsichtsrates, als Experte für Prozesse und Strukturen sowie als unabhängiger Berater hat er dabei wichtige Impulse gesetzt.“

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Quartett auf Länderspielreise

Kownacki, Ayhan, Adams und Morales für ihre Länder nominiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.