Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin-Mariendorf: Heinz Wewering steuert Derby-Favoriten

Traben Berlin-Mariendorf: Heinz Wewering steuert Derby-Favoriten

29-maliger Deutscher Meister mit Keytothehill im Buddenbrock-Rennen.
Auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf geht am Sonntag ab 14 Uhr eine Rennveranstaltung mit insgesamt zwölf Prüfungen über die Bühne. Im Mittelpunkt steht mit dem Buddenbrock-Rennen, dotiert mit 25.000 Euro, die wichtigste Vorprüfung zum Deutschen Traber-Derby (Vorläufe am 6. September, Finale am 20. September).

Als Favorit geht der dreijährige Hengst Keytothehill, trainiert in den Niederlanden von Arnold Mollema (Wolvega), ins Rennen. Zu eindrucksvoll war sein Triumph im Adbell-Toddington-Rennen Mitte Juli an gleicher Stelle. Damals saß der Krefelder Ex-Champion Roland Hülskath im Sulky, der aktuell jedoch nach einer Herzattacke pausieren muss (MSPW berichtete). Deshalb hat Trainer Mollema diesmal den 29-maligen Deutschen Meister Heinz Wewering (Foto/Berlin) als Catchdriver für Keytothehill verpflichtet. Er trifft auf acht Gegner.

Mit immerhin noch 12.500 Euro ist der Stutenlauf zum Buddenbrock-Rennen dotiert. Auch in den Läufen zur Newcomer- und Silber-Serie (jeweils 6.000 Euro) sowie zur Gold-Serie (10.000 Euro) winken attraktive Geldpreise. Aus dem Traber-Westen reisen unter anderem Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk, Robbin Bot (beide Willich), Thomas Panschow (Bladenhorst) und Gerhard Steinhaus (Recklinghausen) an. Ebenfalls in der Hauptstadt engagiert sind der bayerische Gast Josef Franzl (Arget-Sauerlach) sowie die Niederländer Robin Bakker, Niels Jongejans, Cees Kamminga, Dion Tesselaar, Erwin Bot und Jaap van Rijn.

Das könnte Sie interessieren:

Traben MG: Wolfgang Nimczyk spannt Emilion an der Niers an

Fünfjähriger Wallach probt am Sonntag für „Großen Preis der Stadt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.