Startseite / Allgemein / Entscheidung steht: 2020 kein Biathlon auf Schalke

Entscheidung steht: 2020 kein Biathlon auf Schalke

Beliebte Veranstaltung wird wegen Corona-Pandemie um Jahr verschoben.


Zur weiteren Eindämmung des Corona-Virus hat die Bundesregierung kürzlich entschieden, das Verbot für Großveranstaltungen noch einmal bis zum 31. Dezember 2020 zu verlängern. Daher ist von dieser Entscheidung auch die Biathlon World Team Challenge betroffen, die am 28. Dezember 2020 in ihrer bereits 19. Auflage in der VELTINS-Arena in Gelsenkirchen stattfinden sollte.

Gemeinsam mit dem Deutschen Skiverband (DSV) und Chef-Organisator Herbert Fritzenwenger hat sich der FC Schalke 04 als Veranstalter der WTC nun dazu entschieden, das beliebte Wintersport-Event um ein Jahr – auf Dezember 2021 – zu verschieben. Der exakte Termin kann erst zu einem späteren Zeitpunkt und nach Absprache mit den übertragenden öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten festgelegt werden. Fest steht daher aktuell nur, dass das weltgrößte Biathlonspektakel wie gewohnt zwischen Weihnachten und Silvester 2021 ausgetragen wird.

Für alle Ticketkäufer gelten folgende Regelungen:
• Die Tickets behalten ihre Gültigkeit und können für die Veranstaltung 2021 genutzt werden.
• Wird der exakte Termin bekanntgegeben und der Ticketkäufer kann ihn nicht wahrnehmen, können die Tickets dort umgetauscht werden, wo sie erworben wurden.
• Darüber hinaus steht das Schalker ServiceCenter für Rückfragen zur Verfügung.

Foto-Quelle: Biathlon auf Schalke/Moments Fotography, Robin Böttcher

Das könnte Sie interessieren:

Institution in Essen: Horst Melzer feiert seinen 70. Geburtstag

Jubilar ist einer der erfolgreichsten deutschen Schwimm-Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.