Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / BVB U 23: Nach höchstem Saisonsieg weiter an der Spitze

BVB U 23: Nach höchstem Saisonsieg weiter an der Spitze

Aufsteiger Rot Weiss Ahlen beim 0:6 in Dortmund chancenlos.
Mit dem bislang höchsten Saisonsieg verteidigte die U 23 von Borussia Dortmund die Tabellenführung in der Regionalliga West. Der von Enrico Maaßen (Foto) trainierte Bundesliga-Nachwuchs kam zu einem 6:0 (5:0) gegen Aufsteiger Rot Weiss Ahlen und stellte damit die Bestmarke der U 23 von Fortuna Düsseldorf (6:0 am 6. Spieltag gegen die Sportfreunde Lotte) ein.

Niklas Dams (5.), Richmond Tachie (14.), Maximilian Hippe (20.) und Taylan Duman (22., Foulelfmeter/32.) sorgten bereits im ersten Durchgang für klare Verhältnisse. Nach der Pause legte Steffen Tigges (51.) seinen sechsten Saisontreffer zum Endstand nach. Für die Dortmunder stehen nun 20 Zähler zu Buche.

4:4! Torfestival in Wiedenbrück

Die meisten Treffer des Spieltags fielen beim 4:4 (3:3) zwischen dem Aufsteiger SC Wiedenbrück und Meisterschaftsanwärter SC Fortuna Köln. Den Gastgebern reichten die Treffer von Phil Beckhoff (6./32), Hendrik Lohmar (20., Foulelfmeter) und Viktor Maier (53.) nicht zum ersten Sieg nach zuvor drei Unentschieden. Julian Günther-Schmidt (8./16., Foulelfmeter), Mike Owusu (25.) und der eingewechselte Roman Prokoph (85.) sicherten den nun schon seit vier Partien sieglosen Kölnern zumindest einen Punkt.

Zur Spitzengruppe gehört auch die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf, die sich beim Bonner SC 2:0 (2:0) durchsetzte. Steffen Meuer (18.) und Boris Tomiak (45.+1) ließen das Team von Trainer Nico Michaty über den vierten Sieg im achten Saisonspiel jubeln. Mit 15 Zählern belegen die Düsseldorfer hinter Dortmund und Essen den dritten Tabellenplatz.

Zweiter Saisonsieg für Sportfreunde Lotte

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach musste sich zum dritten Mal in den vergangenen vier Partien geschlagen geben. Die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel unterlag 2:3 (0:0) bei den Sportfreunden Lotte. Leon Demaj (51.) und Selim Ajkic (63./66.) steuerten die Treffer zum zweiten Saisonsieg der von Imke Wübbenhorst trainierten Gastgeber bei. Den Gladbachern reichten die Tore von Justin Steinkötter (59.) und Julian Niehues (79.) nicht zu etwas Zählbarem.

Der Wuppertaler SV und der SV Rödinghausen bauten ihre Serien mit dem 0:0 im direkten Duell weiter aus. Während die Mannschaft von WSV-Trainer Alexander Voigt nun seit drei Partien unbesiegt ist (sieben Punkte), kommt der aktuelle Meister aus Rödinghausen auf vier Begegnungen ohne Niederlage (acht Zähler).

Der SV Straelen befindet sich weiterhin in einer guten Verfassung. Die Mannschaft von Trainer Benedict Weeks ist nach dem 1:1 (0:0) im Aufsteigerduell beim FC Wegberg-Beeck seit fünf Partien (neun Punkte) unbesiegt. Aaram Abdelkarim (79.) glich für den SVS noch aus, nachdem die seit sechs Spielen sieglosen Gastgeber zunächst durch einen Treffer von Marvin Brauweiler (58.) 1:0 in Führung gegangen waren.

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

3:0-Derbysieg! Neuer Spitzenreiter heißt Rot-Weiss Essen

Nach Sieg gegen RWO einen Zähler vor U 23 von Borussia Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.