Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben MG: Wolfgang Nimczyk spannt Emilion an der Niers an

Traben MG: Wolfgang Nimczyk spannt Emilion an der Niers an

Fünfjähriger Wallach probt am Sonntag für „Großen Preis der Stadt“.
Insgesamt 34 Pferde wurden zum ersten Nennungstermin am 24. November für den „Großen Preis der Stadt Mönchengladbach“, der am 13. Dezember auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach entschieden wird. Einer von ihnen ist der fünfjährige Wallach Emilion, der nur unweit der Niersbrücke auf dem Kaiserhof in Willich-Schiefbahn von Trainer-Champion Wolfgang Nimczyk (Foto) vorbereitet wird.

Emilion war schon in Frankreich, Belgien und Holland unter Order, aber noch nie auf dem nur einen Steinwurf vom Trainingsquartier entfernten Oval an der Niers. An diesem Sonntag ist es aber soweit, dann betritt der laufgewaltige Emilion in der Hand von Nimczyks angehendem Schwiegersohn Robbin Bot auch mal das im Vorjahr sehr aufwendig sanierte Geläuf in Mönchengladbach. Dieses Rennen soll für Emilion ein Test für den Mönchengladbacher Jahreshöhepunkt, den „Großen Preis der Stadt“ sein.

Dabei trifft der Wallach auch auf die Vorjahressiegerin dieser Prüfung, Kiss Me Bo (Niels Jongejans/NL). Die bildhübsche Fuchsstute sollte die Hauptgegnerin für Emilion sein, aber auch der in der Hand seines Besitzers Simon Siebert (Kalkar) antretende Lordano Ass dürfte als Frontrenner einmal mehr eine sehr scharfe Klinge schlagen. Der Achtjährige könnte sich im Falle eines Sieges an die erste Stelle in der Wertung zum Mönchengladbacher Pferd des Jahres setzen.

Insgesamt gehen am Sonntag auf dem Mönchengladbacher Oval neun Rennen über die Bühne. Der erste Start erfolgt um 12.45 Uhr.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Mönchengladbach: Wolfgang Nimczyk stellt sechs Sieger

19:10-Favorit Staccato HL gewinnt Dreijährigen-Rennen um 10.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.