Startseite / Fußball / RWE-Trainer Christian Neidhart: „Straelen müde gespielt“

RWE-Trainer Christian Neidhart: „Straelen müde gespielt“

52-jähriger Fußball-Lehrer mit Auftritt beim 4:1 sehr zufrieden.


Christian Neidhart (Foto), Cheftrainer beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen, lobte sein Team nach dem 4:1 gegen Aufsteiger SV Straelen. „Wir haben einen ungefährdeten Heimsieg gesehen“, so Neidhart. „Mir hat gefallen, dass wir am Anfang den Ball laufen lassen und den Gegner müde gespielt haben.“

Neben Kevin Grund (41.) und Oguzhan Kefkir (42.) unterstrich RWE-Torjäger Simon Engelmann (34./64.) beim achten Heimsieg in Serie mit einem Doppelpack erneut seine Torgefährlichkeit. Mit 16 Saisontreffern führt der 31-jährige Angreifer und Titelverteidiger souverän die Torschützenliste vor Steffen Meuer (zehn/Fortuna Düsseldorf U 23) an. In der letzten Saison hatte Engelmann für den damaligen Staffelsieger SV Rödinghausen in 26 Spielen 26 Tore erzielt.

Am Samstag, 14 Uhr, wartet auf Rot-Weiss Essen nun das letzte Auswärtsspiel des Kalenderjahres: Dann steht die Partie bei Sportfreunde Lotte auf dem Programm. „Die Marschroute ist klar: Wir wollen sehen, dass wir in Lotte nachlegen“, sagt Trainer Neidhart.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Wilson Kamavuaka angeschlagen

30-jähriger Mittelfeldspieler hat mit Rückenbeschwerden zu kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.