Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dresden: Wöhler-Stute gewinnt Großen Sommerpreis

Galopp Dresden: Wöhler-Stute gewinnt Großen Sommerpreis

Russian Souffle setzt sich gegen achtjährigen Wallach Wonnemond durch.


Russian Souffle (Foto), geritten von Spitzenjockey Eduardo Pedroza (Gütersloh), hat den mit 15.000 Euro dotierten „Großen Sommerpreis“ auf der Galopprennbahn in Dresden gewonnen. Die von Trainer Andreas Wöhler (Gütersloh) vorbereitete vierjährige Stute, die als 47:10-Mitfavoritin am Toto stand, verwies Vorjahressieger Wonnemond (58:10) und Blue Dream (33:10) auf die weiteren Plätze. „Ich habe eigens für diesen Ritt an meinem Gewicht gearbeitet, weil ich wusste, was das für ein gutes Pferd ist“, sagte Siegreiter Pedroza.

Im Rahmenprogramm gab es drei tschechische Siege. Außerdem glänzte Nachwuchsreiter Leon Wolff (Köln), der drei Rennen für sich entscheiden konnte. Der Auftakterfolg von Shoot the Moon war der 50. Karriere-Treffer des 17-Jährigen, der sich damit nun Jockey nennen darf.

Ein Höhepunkt war der „Dynamo Dresden Cup“, den Daniel Paulicks Marygold für sich entschied. Die Ehrenpreise wurden von den Dynamo-Ehrenspielführern Klaus Sammer und Hans-Jürgen Kreische übergeben. Letzterer war begeistert von seinem Rennbahn-Comeback: „Ich war zuletzt vor 50 Jahren hier. Ich komme bestimmt bald wieder.“

Insgesamt 2.752 Besucher sorgten für gute Stimmung und einen Wettumsatz von 175.596 Euro. Rennvereins-Präsident Michael Becker zog ein positives Fazit: „Es war eine rundum und in allen Belangen gelungene Veranstaltung mit hervorragenden sportlichen Leistungen, zufriedenen Sponsoren und einem unerwartet guten Wettumsatz.“

Foto-Quelle: Galopprennverein Dresden

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Neun Spitzenpferde starten im 59. Preis von Europa

Derbysieger Sisfahan mit Lukas Delozier statt Andrasch Starke im Sattel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.