Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Hamburg: Michael Nimczyk greift im Großen Preis an

Traben Hamburg: Michael Nimczyk greift im Großen Preis an

Deutscher Berufsfahrer-Champion steuert Bayard im 40.000-Euro-Rennen.
Am zweiten Tag des Grand Prix-Meetings auf der Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld steht am Sonntag (elf Rennen, erster Start um 14 Uhr) der mit 40.000 Euro dotierte Große Preis von Deutschland für Vierjährige besonders im Blickpunkt. Zehn Starter wurden gemeldet. Zu den deutschen Hoffnungen gehört Bayard, gesteuert von Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Foto) aus Willich.

Der „Goldhelm“ ist allerdings auch im Rahmenprogramm stark engagiert, steigt in zehn von elf Rennen in den Sulky. Unter anderem werden in der Hansestadt auch Jahrgangsprüfungen für Fünfjährige (30.000 Euro) und für Dreijährige (20.000 Euro) entschieden. Insgesamt werden an diesem Tag Preisgelder in Höhe von 137.000 Euro ausgeschüttet.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin-Mariendorf: „Gold“ und „Silber“ für Victor Gentz

Glanztag für den aus Kaarst stammenden Trainer in seiner Wahlheimat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.