Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hannover: Jockey Rene Piechulek schnürt Doppelpack

Galopp Hannover: Jockey Rene Piechulek schnürt Doppelpack

Gewinner des Prix de l’Arc de Triomphe weiterhin in starker Form.
Auch eine Woche nach seinem sensationellen Triumph mit Gestüt Auenquelles Torquator Tasso im 100. Prix de l’Arc de Triomphe auf der berühmten Galopprennbahn in Paris-Longchamp präsentiert sich Jockey Rene Piechulek (Foto) aus München weiter in sehr guter Form. Am Sonntag gewann er zwei Rennen in Hannover, siegte dabei mit der dreijährigen Stute und 12:10-Favoritin Amazing Grace aus dem Kölner Trainingsquartier von Waldemar Hickst sowie mit dem vierjährigen Wallach Solterio (37:10) für den Lengericher Trainer Dr. Andreas Bolte.

In den beiden Hauptrennen in der niedersächsischen Landeshauptstadt musste Piechulek allerdings der Konkurrenz den Vortritt lassen. Im BBAG Auktionsrennen (52.000 Euro) für dreijährige Pferde überraschte der 164:10-Außenseiter Siluto, trainiert von Henk Grewe (Köln) und geritten von Andre Best (Krefeld). Piechulek belegte hier mit dem höher eingeschätzten Vallando (29:10) für Trainer Marcel Weiß (Mülheim) und das Gestüt Auenquelle von Karl-Dieter Ellerbracke (Rödinghausen) und Peter Michael Endres (Duisburg) den zweiten Platz vor The Conqueror (93:10) mit Eduardo Pedroza (Gütersloh).

Ein mit 22.5000 Euro dotiertes Stutenrennen ging durch die 30:10-Chance Nash Nasha, die von Henri-Alex Pantall in Frankreich vorbereitet wird, an das Godolphin-Imperium von Dubai-Herrscher Scheich Mohammed.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Blue Horizon lässt Sascha Smrczek strahlen

38:10-Chance gewinnt für Düsseldorfer Trainer in Clairefontaine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.