Startseite / Pferderennsport / Traben: Triumph für Trainerlegende Kuhsträter kurz vor 90. Geburtstag

Traben: Triumph für Trainerlegende Kuhsträter kurz vor 90. Geburtstag

Vierjährige Stute Isla gewinnt 20.000-Euro-Rennen in Bedburg-Hau.
Heinz Kuhsträter (Foto) kann es nicht lassen. Der Gelsenkirchener Traber-Trainer, der im Oktober seinen 90. Geburtstag feiern wird und bereits seit 74 Jahren (!) im Trabrennsport engagiert ist, feierte jetzt am Sonntag auf der Bahn in Bedburg-Hau einen großen Erfolg. Die von ihm vorbereitete 14:10-Favoritin Isla, die seinem Neffen Paul Kuhsträter (Münster) gehört, gewann ein mit 20.000 Euro dotiertes Rennen für vierjährige Stuten. Als erfolgreicher Fahrer war Tim Schwarma (Weeze) für Kuhsträter im Einsatz.

In dem mit 50.000 Euro dotierten Hauptrennen für die vierjährigen Hengste und Wallache war überraschend der aktuelle Derby-Vierte und 106:10-Außenseiter Staccato HL mit Robbin Bot (Willich) im Sulky vor Un Mac Paasloo (334:10) und dem Derby-Dritten Grand Ready Cash (58:10). Derbysieger Days of Thunder (13:10), gesteuert von Thorsten Tietz (Schöneiche), war nach einem Startfehler frühzeitig aus dem Rennen.

Robbin Bot war auch mit insgesamt drei Volltreffern der erfolgreichste Fahrer der Veranstaltung.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Wetter kassieren Rekordsumme 394.133 Euro

Achtköpfige Tippgemeinschaft knackt Jackpot der neuen „7gewinnt!“-Wette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.