Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Favorit Kronos Centaur gibt sich keine Blöße

Traben Gelsenkirchen: Favorit Kronos Centaur gibt sich keine Blöße

Zwei Siege und zwei dritte Plätze für Profi-Champion Michael Nimczyk.
Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen gewann der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) am Mittwoch zwei der insgesamt fünf Rennen, unter anderem zum Auftakt mit dem 15:10-Favoriten Kronos Centaur (Foto). Außerdem wurde der „Goldhelm“ noch zweimal Dritter.

Für die größte Überraschung der Veranstaltung sorgte Kaiserhof Newport (91:10) mit Nimczyks Willicher Teamkollegen und „Silberhelm“ Robbin Bot. Trainer-Champion Wolfgang Nimczyk kam am Nienhausen Busch zu zwei Volltreffern.

Bei insgesamt fünf Prüfungen verzeichnete der Rennverein einen Wettumsatz von 23.941 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 4.788 Euro pro Rennen. Davon wurden 2.111 Euro (Schnitt 422 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Foto-Quelle: GelsentrabPR

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Großer Andrang am Nienhausen Busch

In fünf Prüfungen kommen Mittwoch ab 11.35 Uhr 52 Pferde an den Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.