Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / 2:2! Spitzenreiter Wuppertaler SV lässt erstmals Punkte liegen

2:2! Spitzenreiter Wuppertaler SV lässt erstmals Punkte liegen

Dogan-Team holt bei der U 21 des 1. FC Köln jedoch 0:2-Rückstand auf.
Die Siegesserie des Wuppertaler SV in der Regionalliga West ist beendet. Am 5. Spieltag kamen die Bergischen bei der U 21 des 1. FC Köln vor 1.212 Besucher*innen nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus, nachdem der WSV in den vergangenen Wochen immer wieder jeweils die Siegtreffer in der Schlussphase markierte. Der „Effzeh“-Nachwuchs blieb zum vierten Mal in Folge ungeschlagen (zwei Siege, zwei Unentschieden).

Auch wenn es in der Domstadt nicht mit der vollen Punktausbeute geklappt hat, konnte der WSV in der seine Comeback-Qualität eindrucksvoll unter Beweis stellen. Nachdem die Gastgeber durch einen Doppelpack von Damion Downs (3./18.) in Führung gegangen waren, brachte Damjan Marceta (19.) die Gäste aus Wuppertal wieder heran. Charlison Benschop (52.) konnte den Rückstand zu Beginn der zweiten Halbzeit egalisieren. Mit dem fünften Sieg im fünften Spiel klappte es für die Mannschaft von Ex-Profi und WSV-Trainer Hüzeyfe Dogan (Foto) aber nicht mehr.

Den dritten Sieg in Folge landete der frühere Bundesligist Rot-Weiß Oberhausen. Die Mannschaft von RWO-Trainer Jörn Nowak setzte sich vor 2.710 Zuschauer*innen im heimischen Stadion Niederrhein gegen den Aufsteiger FC Gütersloh 2:0 (1:0) durch. Bereits im ersten Durchgang stellte Kapitän Sven Kreyer (29.) die Weichen für die Hausherren auf Sieg. In der Nachspielzeit sorgte Ex-Bundesligaprofi Moritz Stoppelkamp (90.+4, Foulelfmeter) mit seinem Treffer für den Endstand. Gütersloh rangiert mit vier Punkten nur knapp über der Gefahrenzone.

Erster Saisonsieg: SV Lippstadt 08 gewinnt Kellerduell

Der SV Lippstadt 08 hat den ersten Sieg in der laufenden Spielzeit eingefahren. In einem Kellerduell behielt der von Felix Bechtold trainierte SVL gegen die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf 3:0 (2:0) die Oberhand. Bereits im ersten Durchgang sorgten die Hausherren dank der Treffer von Elias Demirarslan (18.) und Seundwon Lee (45.+1) für einen komfortablen Vorsprung. Direkt nach der Pause war Lars Holtkamp (52.) für den Endstand verantwortlich. Nach zuvor vier Punkten aus zwei Spielen kassierte Düsseldorf die dritte Niederlage in dieser Saison.

In einer torreichen Begegnung musste sich der SV Rödinghausen gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach geschlagen geben. Die Partie endete 4:2 (2:2) für den Nachwuchs der „Fohlen“. Auch eine zweimalige Führung dank der Tore von Mirko Schuster (15.) und Jeff-Dennis Fehr (19.) reichte den Ostwestfalen nicht aus, um den dritten Saisonsieg einzufahren. Auf Seiten der Gladbacher glichen Cagatay Kader (18.) und Mika Schroers (27.) jeweils nur kurz nach den Rückständen aus. Im zweiten Durchgang brachte Schroers (50.) mit seinem zweiten Treffer in der Begegnung die Gäste erstmals selbst in Führung. Für den Endstand sorgte der eingewechselte Ingyom Jung (90.+2) in der Nachspielzeit.

Foto-Quelle: Wuppertaler SV

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen: Neuzugang Abdul Fesenmeyer „bringt alles mit“

22-jähriger Angreifer kommt vom Ligakonkurrenten 1. FC Düren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert