Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dubai: Grewes Derbysieger Sisfahan landet auf Rang zehn

Galopp Dubai: Grewes Derbysieger Sisfahan landet auf Rang zehn

Sechsjähriger galt im „Dubai Sheema Classic“ als längster Außenseiter.
Im hochdotierten „Dubai Sheema Classic“ (sechs Millionen US-Dollar) auf der Galopprennbahn Meydan in Dubai kam Sisfahan (Foto), deutscher Derbysieger aus dem Jahr 2021, mit Jockey Lukas Delozier am Samstag nicht über Rang zehn (bei zwölf Startern) hinaus. Es siegte der früher auch schon in Deutschland (Großer Preis von Berlin, Preis von Europa) erfolgreiche Rebel’s Romance unter William Buick.

Der Franzose Delozier hatte Sisfahan, den Henk Grewe in Köln für Dr. Stefan Oschmann („Darius Racing“) und Michael Motschmann (beide München) trainiert, schon bei seinen zurückliegenden Starts gesteuert – unter anderem auch Anfang des Monats, als Sisfahan Dritter im „Dubai City of Gold“ wurde.

Im insgesamt zwölfköpfigen Feld im „Dubai Sheema Classic“ wurde Sisfahan von den Buchmachern als längster Außenseiter notiert und war letztlich auch chancenlos.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Baden Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Zweibrücken: Dreierpack für Christian von der Recke

Zweimal ist dabei Trainer-Tochter Antonia als Jockey im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert