Startseite / Pferderennsport / Traben Hamburg: Nimczyk siegt mit 117:10-Außenseiterin

Traben Hamburg: Nimczyk siegt mit 117:10-Außenseiterin

Lady Gracia Heldia gewinnt Hauptrennen um 8.000 Euro mit kurzem Kopf.


Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Foto/Willich) feierte am Ostermontag auf der Trabrennbahn im Hamburg-Bahrenfeld zwei volle Erfolge. In dem mit 8.000 Euro dotierten Hauptrennen, dem „Indigous-Cup Finale“, steuerte er die 117:10-Außenseiterin Lady Gracia Heldia mit einem kurzen Kopf Vorsprung zum Sieg. Zuvor war Nimczyk im „Portland-Pokal“ (5.000 Euro) mit South Carolina AS (48:10) bereits erfolgreich.

Jeweils einmal waren in der Hansestadt Jochen Holzschuh (Dülmen) und der gebürtige Gelsenkirchener Thomas Panschow (Berlin) erfolgreich.

Foto-Quelle: Marcel Rotzoll

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Derbysieger Fantastic Moon soll in Paris angreifen

Vierjähriger Hengst könnte am 28. April im „Prix Ganay“ starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert