Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Essenerin Lea Schüller schnürt Doppelpack für DFB-Frauen

Ex-Essenerin Lea Schüller schnürt Doppelpack für DFB-Frauen

Team von Trainer Horst Hrubesch besiegt Island in Aachen 3:1.
Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist auf dem besten Weg in Richtung Europameisterschaft 2025 in der Schweiz. Vier Tage nach dem 3:2-Auftakterfolg im Rahmen der EM-Qualifikation in Österreich setzte sich das Team von Bundestrainer Horst Hrubesch am Dienstagabend vor 16.503 Zuschauer*innen im Aachener Tivoli-Stadion gegen Island 3:1 (3:1) durch.

Die Tore für die DFB-Frauen gingen auf das Konto von zwei Ex-Essenerinnen. Mittelstürmerin Lea Schüller (Foto) vom Deutschen Meister FC Bayern München traf zweimal per Kopfball (4./34.). Für den Endstand sorgte Mittelfeldspielerin Lena Oberdorf (45.+3), die nach dem Saisonende vom VfL Wolfsburg ebenfalls zum FC Bayern wechseln wird, schon in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Hlin Eiriksdottir (23.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

„Wir haben gut gespielt, hätten aber noch einige Tore mehr erzielen können“, meinte Horst Hrubesch am ZDF-Mikrofon.

Foto-Quelle: Marcel Rotzoll

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Weiter volles Programm in Gelsenkirchener Arena

Bis Ende des Jahres finden vier EM-Spiele und viele Konzerte statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert