Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Bayern beendet Zusammenarbeit mit Ex-Wuppertaler Marco Neppe

FC Bayern beendet Zusammenarbeit mit Ex-Wuppertaler Marco Neppe

Gebürtiger Offenbacher war zehn Jahre für Rekordmeister tätig.

Fußball-Bundesligist FC Bayern München und sein Technischer Direktor Marco Neppe haben ihre Zusammenarbeit nach zehn erfolgreichen Jahren in gegenseitigem Einvernehmen beendet. Neppe war am 1. Juli 2014 von Bayer 04 Leverkusen zum FC Bayern gekommen und war zuletzt als Technischer Direktor tätig. Der gebürtige Offenbacher war als Spieler unter anderem für die Traditionsvereine Wuppertaler SV, VfL Osnabrück und Alemannia Aachen am Ball.

„Ich möchte mich bei Marco Neppe für die lange Zusammenarbeit bedanken“, sagt FCB- Vorstandsvorsitzender Jan-Christian Dreesen. „Wir haben in dieser Zeit viele Erfolge gefeiert. Außerdem wurden unter Marco Neppe herausragende Talente wie Alphonso Davies oder Jamal Musiala entdeckt, die in München zu Weltklassespielern gereift sind. Er war ein wichtiger Faktor bei der Kaderplanung und nicht zuletzt wegen seines hervorragenden Netzwerks, auch bei der Abwicklung vieler Transfers.“

Marco Neppe (37) begann beim FC Bayern als Scout. Nach drei Jahren wurde ihm die Abteilungsleitung übertragen. Von Dezember 2021 an trug er als Technischer Direktor Verantwortung. Seit 2014 gewannen die Münchner neun Deutsche Meisterschaften, dreimal den DFB-Pokal, sechs Mal den deutschen Supercup. 2020 feierten sie das historische Sechs-Titel-Jahr mit Siegen in der Champions League, im Finale des europäischen Supercups sowie der Klub-WM.

Das könnte Sie interessieren:

VfB Oldenburg: Ex-Essener Frank Löning bleibt Co-Trainer

42-Jähriger ist seit Sommer 2022 beim Nord-Regionalligisten tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert