Startseite / Fußball / ETB Schwarz-Weiß Essen: Großes Wiedersehen im Derby

ETB Schwarz-Weiß Essen: Großes Wiedersehen im Derby

Spvg Schonnebeck will vor eigenem Publikum Hinspielerfolg wiederholen.


Derbyzeit in Essen! Am Sonntag, 15 Uhr, kommt es in der Oberliga Niederrhein zum Stadtduell zwischen der Spvg Schonnebeck und dem ETB Schwarz-Weiß. Die Gäste vom Uhlenkrug, trainiert von Damian Apeld (Foto), wollen sich dabei für die bittere 2:6-Schlappe aus dem Hinspiel revanchieren.

Die Spvg Schonnebeck hat seit sechs Spieltagen nicht mehr verloren und steht auf dem dritten Tabellenplatz in der Oberliga. Trainer bei der Spielvereinigung ist Dirk Tönnies, der als Aktiver ab dem Sommer 2003 auch für eineinhalb Jahre im ETB-Mittelfeld in der damaligen Oberliga Nordrhein gespielt hatte. Der 50-Jährige wurde nach seinem Karriere-Ende Trainer der Schonnebecker und steht nun bereits seit über 15 Jahren als verantwortlicher Linienchef an der Seitenlinie der „Schwalben“, ist dort mittlerweile auch gar nicht mehr wegzudenken. Mit Kevin Kehrmann, Calvin Küper und Robin Brandner treffen die Schwarz-Weißen am Sonntag auch auf drei weitere frühere ETB-Kicker in Reihen der Gastgeber.

„Es ist ein Stadtderby, und besonders die Partie Schonnebeck gegen ETB wird meistens emotional und mit vielen Nickeligkeiten geführt“, erklärt Damian Apfeld. „Wir wollen uns auch revanchieren für die Heimniederlage im Hinspiel, die natürlich sehr wehgetan hat. Unser klares Ziel ist, dass wir vom Schetters Busch drei Punkte mitnehmen.“

Verzichten muss der ETB auf Ryan Valentine, Timur „Memo“ Kesim, Sekvan Rascho, Almedin Gusic und Christian Gojani, die verletzungsbedingt ausfallen. Arman Corovic muss wegen der fünften Gelben Karte pausieren

Foto-Quelle: ETB Schwarz-Weiß Essen

Das könnte Sie interessieren:

FC Wegberg-Beeck: Mehmet Yilmaz kehrt zum Waldstadion zurück

26-jähriger Angreifer war zuletzt für Borussia Freialdenhoven am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert