Startseite / Fußball / Oberliga / Nach Gerichtsurteil: FC Kray plant Demonstration

Nach Gerichtsurteil: FC Kray plant Demonstration

FCK-Präsident Günther Oberholz will Dialog mit der Stadt suchen.

Für reichlich Unmut sorgte beim Oberligisten FC Kray die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen, dass in Zukunft die Geräuschkulisse (Verbot von Trommeln, Fanfaren und der Lautsprecher-Anlage) in der heimischen Kray-Arena deutlich gesenkt werden muss. „Wir werden zu einer Demo aufrufen und auf die Straße gehen“, kündigte der langjährige FCK-Präsident Günther Oberholz an. Um eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung zu erreichen, will Oberholz auch den Dialog mit der Stadt suchen. Anwohner aus dem Tübbingweg hatten beim Gericht über den zu großen Lärm in der Kray-Arena geklagt.

Das könnte Sie interessieren:

DFL honoriert Nachwuchsarbeit von Profi- und Amateurklubs

Insgesamt 26 Millionen Euro werden für Saison 2020/2021 ausgeschüttet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.