Startseite / Fußball / Oberliga / ETB SW Essen: Vereinsspitze tritt zurück

ETB SW Essen: Vereinsspitze tritt zurück

Wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Kooperation mit RWE.

Aufgrund „gravierender Differenzen über die künftige sportliche Ausrichtung“ sind Georg von Wick, Vorsitzender des Vorstands des Niederrhein-Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen, und Thomas Ebeling, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands des ETB Schwarz-Weiß Essen, mit sofortiger Wirkung von ihrem Ämtern zurückgetreten. Das teilte der Traditionsverein vom Uhlenkrug am Mittwoch überraschend mit.

Dabei geht es offenbar um die von der Vereinsspitze geplante Kooperation mit dem Stadtnachbarn und Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Nach dem Rückzug der U 23 von RWE sollten unter anderem bisherige U 19-Spieler der Rot-Weissen zum ETB wechseln, damit sie anschließend bei einer entsprechenden positiven sportlichen Entwicklung an die Hafenstraße zurückkehren könnten, um dort den Sprung in die Regionalliga zu schaffen.

Zusätzliche Info des ETB: Velican Özgür, Vorsitzender des Aufsichtsrats des ETB Schwarz-Weiß Essen, tritt aufgrund des zeitlich nicht mehr vertretbaren Aufwands für einen Neuaufbau mit sofortiger  Wirkung ebenfalls zurück.

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Siegen: Torhüter Oliver Schnitzler im Anmarsch

25-jähriger Schlussmann der SG Sonnenhof hütet künftig Tor des Oberligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.