Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Mülheim: Früher Frühjahrs-Renntag mit DSDS-Gewinner

Galopp Mülheim: Früher Frühjahrs-Renntag mit DSDS-Gewinner

Neun Prüfungen am Samstag ab 11 Uhr auf der Bahn am Raffelberg.
Früh aufstehen müssen die Galopprennsport-Freunde in Mülheim. Beim dritten Renntag des Jahres auf der Galopprennbahn am Raffelberg gehen am Samstag bereits ab 11 Uhr neun Prüfungen über die Bühne. Insgesamt 96 Pferde werden von den Trainern gesattelt. Aus Mülheim rechnen sich die Trainer Jens Hirschberger und Ralph Schaaf (jeweils drei Starter), Marian Falk Weißmeier (zwei), Doris Smith und Bruce Hellier (je einer) gute Siegchancen aus, nachdem sich die Lokalmatadoren beim letzten Renntag noch mit Platzierungen zufrieden geben mussten.

Zu den Zuschauern am Raffelberg wird auch der aktuelle DSDS-Gewinner Davin Herbrüggen gehören. Er kommt aus dem benachbarten Oberhausen und gewann Deutschlands populärste Castingshow. Der 20-Jährige wird erstmals auf einer Galopprennbahn zu Gast sein. Am Raffelberg übernimmt Herbrüggen die Siegerehrung des nach ihm benannten Rennens (5. Prüfung, 13 Uhr).

In einer Dreijährigen-Prüfung (8. Rennen, 14 Uhr) bietet Heimtrainer Jens Hirschberger mit den Stallgefährten Turftiger (Jockey: Adrie de Vries/NL) und Roi d’Etoile (Bauyrzhan Murzabayev/Gütersloh) zwei interessante Starter für das Gestüt Auenquelle (Rödinghausen) auf. Miteigner Karl-Dieter Ellerbracke, gleichzeitig auch Präsident des Mülheimer Rennclubs, fiebert diesem Rennen besonders entgegen.

Finale der Fußball-Bundesliga in der Wetthalle

Rennsport gepaart mit Fußball-Bundesliga – das gibt es am Samstag beim Frühjahrs-Renntag auf der Galopprennbahn am Raffelberg. Im Anschluss an den Renntag wird in der Wetthalle ab 15.30 Uhr auch noch das Bundesliga-Saisonfinale übertragen, damit die Gäste nichts verpassen.

Die Wetterprognosen versprechen frühlingshafte Temperaturen. Beste Voraussetzungen also für einen Biergarten- und Café-Besuch auf der Galopprennbahn, zumal sich auf der traditionsreichen Anlage nach Angaben des Rennclubs wieder einiges getan hat: Neue Fernseher in HD-Qualität auf dem gesamten Gelände, verbesserte Ton- und Übertragungsqualität. Selbst die die Bestuhlung im Turf-Café erstrahlt in neuem Glanz. Ganz hoch im Kurs dürfte beim Mülheimer Publikum auch wieder die kulinarische Vielfalt der Foodtrucks stehen. Auch diesmal haben sich unsere Gastronomen bei den Gaumen- und Trinkgenüssen einiges einfallen lassen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim vor Saisonstart: Geläuf in besserem Zustand

Rennbahn-Prüfungskommission lobt Anstrengungen des Veranstalters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.