Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hoppegarten: Eduardo Pedroza soll Royal Youmzain reiten

Galopp Hoppegarten: Eduardo Pedroza soll Royal Youmzain reiten

Im 129. Großen Preis von Berlin um 155.000 Euro am Sonntag.
Am Sonntag, 11. August, steht mit dem 129. Großen Preis von Berlin (155.000 Euro, 2.400 Meter) auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten der Saison-Höhepunkt in der Hauptstadt auf dem Programm. Nach dem letzten Streichungstermin am Montag sind noch acht Pferde für das hochkarätige Rennen startberechtigt.

Trainer Andreas Wöhler aus Gütersloh bietet mit Royal Youmzain, geritten vom viermaligen Champion Eduardo Pedroza (Foto), eines seiner besten Pferde auf. Hoppegartener Interessen vertritt der von Roland Dzubasz engagierte Dreijährige Andoro (Bauyrzhan Murzabayev). Alounak, Vierter im Großen Dallmayr-Preis in München-Riem, ist der dritte mögliche deutsche Kandidat. Er kommt aus dem Stall von Waldemar Hickst in Köln.

Besonders gespannt sein darf man, welche starken Gäste nach Berlin kommen werden. Derzeit befinden sich fünf Kandidaten im Aufgebot, darunter auch der „Franzose“ French King, der den Carl Jaspers-Preis in der Champions League in Köln und den Großen Hansa-Preis in Hamburg (vor Royal Youmzain) gewonnen hatte. Auch der von Mark Johnston in England trainierte Communique, Vierter im Coronation Cup, gilt als potenzieller Teilnehmer.

Die weiteren möglichen Gäste sind: der Engländer Marmelo, der Godolphin-Vertreter Mountain Hunter und aus Irland Raa Atoll, der im Mai das Oleander-Rennen für sich entschied.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: Helfenbein macht mit New Topmodel gute Figur

145:10-Außenseiterin gewinnt Auftaktprüfung für Sascha Smrczek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.