Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben GE: Michael Nimczyk einmal Erster und dreimal Zweiter

Traben GE: Michael Nimczyk einmal Erster und dreimal Zweiter

Vierjähriger Wallach UBetterWin Diamant als 16:10-Favorit erfolgreich.
Seiner Favoritenstellung wurde der vierjährige Wallach UBetterWin Diamant auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen gerecht. Der 16:10-Favorit, der dem Möhren-Produzenten Hans Brocker (Willich) und dem Berliner Rennbahn-Besitzer Ulrich Mommert gehört, setzte sich sich mit dem deutschen Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Foto), Hans Brockers Neffen, im Sulky in dem mit 5.000 Euro dotierten „Prix PARIS-Turf“ gegen 13 Konkurrenten durch.

UBetterWin Diamant musste damit bei bislang zehn Starts nur eine Niederlage am „grünen Tisch“ einstecken und bleibt somit rein läuferisch ungeschlagen.

Bei insgesamt neun Rennen gab es neun verschiedene Sieger. Michael Nimczyk wurde neben seinem Volltreffer mit UBetterWin Diamant aber auch noch dreimal Zweiter. Höhepunkt der Veranstaltung war der mit 50.000 Euro dotierte „Grand Prix de Gelsenkirchen“ für französische Traber (MSPW berichtete).

Der Wettumsatz lag bei 48.919 Euro (Schnitt pro Rennen 5.435 Euro). Davon wurden 14.295 Euro (Schnitt 1.588 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben GE: Derby-Vierter Chapter One meldet sich mit Sieg zurück

Vierjähriger Wallach nach einem Jahr Pause mit Michael Nimczyk erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.