Startseite / Fußball / 3. Liga / 1. FC Saarbrücken: Yannic Thiel und Rüdiger Ziehl wieder vereint

1. FC Saarbrücken: Yannic Thiel und Rüdiger Ziehl wieder vereint

Düsseldorfer war bereits beim TSV Havelse Co-Trainer des 45-Jährigen.
Drittligist 1. FC Saarbrücken hat Yannic Thiel als zusätzlichen Co-Trainer und Analysten verpflichtet. Der in Düsseldorf geborene 33-Jährige arbeitete zuletzt als Video-Analyst für den Bundesligisten VfL Wolsburg und war in der letzten Saison bereits Co-Trainer von FCS-Cheftrainer Rüdiger Ziehl beim TSV Havelse.

„Yannic wird unser Trainer-Team mit ganz konkreten Aufgabenbereichen verstärken“, so Rüdiger Ziehl, der in Saarbrücken auch als Manager tätig ist. „Er wird sowohl in der aktiven Trainingsarbeit als auch in der analytischen Vor- und Nachbereitung tätig sein. Damit sind wir für die kommenden Aufgaben im Rest der Saison besser aufgestellt.“

Yannic Thiel bringt als Spieler die Erfahrung von 104 Drittligapartien für die SpVgg Unterhaching und VfL Osnabrück mit und ist im Trainingslager im türkischen Belek bereits voll in die Vorbereitung auf die Rückrunde eingebunden.

Dort verloren die Saarbrücker das erste von zwei Testspielen in Folge gegen türkische Erstligisten. In Serik bei Antalya unterlag das Team von Trainer-Manager Ziehl dem türkischen Erstligisten Kayserispor 1:2 (1:2). Dave Gnaase brachte den FCS bereits in der ersten Minute in Führung, doch Ramazan Civelek konnte bereits in der 4. Minute ausgleichen. Die Entscheidung besorgte der senegalesische Nationalspieler Mame Baba Thiam n der 36. Minute. Am Donnerstag trifft der 1. FC Saarbrücken um 15 Uhr Ortszeit (13 Uhr MEZ) ebenfalls im „Titanic Deluxe Sports Center Kadriye“ in Serik bei Antalya auf den aktuellen Europacup-Starter Sivasspor, der ebenfalls in der höchsten Liga der Türkei spielt.

Das könnte Sie interessieren:

ETB Schwarz-Weiß lädt 11.000 RWE-Dauerkarteninhaber ein

Niederrhein-Oberligist hofft Samstag gegen Hamburg 07 auf große Kulisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.