Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Derbysieger Fantastic Moon greift in Paris und Epsom an

Galopp: Derbysieger Fantastic Moon greift in Paris und Epsom an

Schützling von Trainerin Steinberg bald international im Einsatz.
Der vierjährige Hengst Fantastic Moon (Foto), der 2023 das Deutsche Derby gewann und deshalb später zum „Galopper des Jahres“ gewählt wurde, soll sich nach seinem zweiten Platz zuletzt auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten demnächst auf internationaler Ebene versuchen. Das berichtet der Branchendienst „Turf-Times“.

Der „Prix Ganay“ Ende April auf der berühmten Rennbahn in Paris-Longchamp sei fest eingeplant. Eine Nennung bekam Fantastic Moon demnach auch für den „Coronation Cup“ am 31. Mai über 2.400 Meter im englischen Epsom. Die Buchmacher auf der Insel bieten den deutschen Derbysieger, der von Sarah Steinberg in München trainiert und in der Regel von ihrem Lebensgefährten Rene Piechulek geritten wird, für das Rennen zu Kursen um die 120:10 auf Sieg an.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Deutscher Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Henk Grewes Derbysieger Sisfahan muss Pause einlegen

Sechsjähriger Hengst verpasst Oleander-Rennen verletzungsbedingt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert