Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Drittligist FC Erzgebirge Aue freut sich auf Borussia Dortmund

Drittligist FC Erzgebirge Aue freut sich auf Borussia Dortmund

Testspiel gegen Champions League-Viertelfinalisten am 17. Juli.
Drittligist FC Erzgebirge Aue freut sich auf einen sportlichen Höhepunkt mitten in der Saisonvorbereitung 2024/2025. Der aktuelle Champions League-Viertelfinalist Borussia Dortmund kommt am Mittwoch, 17. Juli, um 18 Uhr zu einem Testspiel ins Lößnitztal. Der BVB reist eigens für das Duell mit dem von Pavel Dotchev (Foto) trainierten „Kumpelverein“ an und wird das Profi-Team des FC Erzgebirge auf die Probe stellen.

„Dass das Erzgebirgsstadion in Aue zum Sommerfahrplan des BVB gehört, ist uns eine Ehre“, sagt Aues Geschäftsführer Olaf Albrecht. „Mit der Borussia kommt in der zweiten Hälfte der Sommerferien eine der beliebtesten und populärsten Mannschaften Deutschlands und Europas zu uns. Wir wollen diesem großartigen Spiel im Hinblick auf die kommende Saison nicht nur einen würdigen Rahmen mit imposanter Kulisse verleihen, sondern den Dortmunder Fußballfreunden und ihren Familien in Mitteldeutschland und natürlich vor allem den FCE-Fans mit unserem Team auch sportlich ein Fußballfest bescheren.“

Der BVB steht in seinem Leitbild nicht nur für erfolgreichen Fußball auf nationalem und internationalem Top-Niveau, sondern auch für Emotionalität. Ziel der Borussia ist es, Brücken zu anderen Menschen zu bauen. Unter diesem Motto steht auch das Testspiel in Aue. „Wir freuen uns, im Bundesland Sachsen antreten zu dürfen und die Kontakte zu unseren vielen dortigen Fans pflegen zu können“, schaut BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer voraus. Der Ticket-Vorverkauf für die Partie gegen Borussia Dortmund wird am 7. Mai gestartet.

Foto-Quelle: FC Erzgebirge Aue

Das könnte Sie interessieren:

Nach Abstieg: 1. FC Köln trennt sich von Trainer Timo Schultz

Auch die beiden Co-Trainer André Pawlak und Kevin McKenna müssen gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert