Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Zwangspaue für Jockey Maxim Pecheur nach Sturz

Galopp: Zwangspaue für Jockey Maxim Pecheur nach Sturz

Vize-Champion aus Lohmar wird in diesem Jahr wohl nicht mehr reiten.
Maxim Pecheur (Foto) aus Lohmar, deutscher Vize-Champion der Jockeys, wird in diesem Jahr aller Voraussicht nach nicht mehr reiten. Wie die Fachzeitung „Sport-Welt“ berichtet, hat sich der 30-Jährige bei seinem Sturz auf der Bahn im belgischen Mons einen Teil des Schulterblatts gebrochen.

Pecheur wird konservativ behandelt, muss nicht operiert werden. Dennoch ist er aller Voraussicht nach für sechs bis acht Wochen außer Gefecht. Schon am letzten Wochenende musste er seine geplanten Ritte auf der Galopprennbahn in Krefeld absagen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Lukas Delozier reitet künftig für Andreas Suborics

23-jähriger Franzose außerdem für Jean-Pierre Carvalho im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.