Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / A-Junioren-Bundesliga: Rot-Weiss Essen springt auf Platz zwei

A-Junioren-Bundesliga: Rot-Weiss Essen springt auf Platz zwei

Team von Vincent Wagner landet späten 2:1-Heimsieg gegen Fortuna Köln.
Auch nach einer vierwöchigen Pflichtspielpause in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga setzte die U 19 von Rot-Weiss Essen ihren beeindruckenden Lauf fort. Am 8. Spieltag setzte sich die Mannschaft von RWE-Trainer Vincent Wagner (Foto) gegen den SC Fortuna Köln in der Schlussphase noch 2:1 (0:1) durch.

Weil die direkten Konkurrenten FC Schalke 04 und VfL Bochum nicht über Unentschieden hinauskamen, belegt RWE jetzt hinter dem souveränen Spitzenreiter Borussia Dortmund den zweiten Tabellenplatz, der am Saisonende zur Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft berechtigen würde. Die bisher einzige RWE-Teilnahme an einem Finalspiel um die bundesweite U 19-Meisterschaft liegt bereits 45 Jahre zurück. Im Jahr 1976 reichte es für das RWE-Team um den damaligen Kapitän Frank Mill nach einer Niederlage im Endspiel gegen den FC Schalke 04 (1:5) „nur“ für die Vizemeisterschaft.

Gegen Fortuna Köln hatte es lange Zeit nicht danach ausgesehen, als könnten die Rot-Weissen den fünften Sieg im siebten Saisonspiel einfahren. Direkt zu Beginn der Begegnung gingen die Gäste aus Köln auf dem Kunstrasenplatz an der Seumannstraße durch den Treffer von Gianluis Di Fine (5.) in Führung. Der eingewechselte Timur Mehmet Kesim (78.) traf nach einer Ecke per Kopf zum Ausgleich für RWE. Nur wenige Minuten später war dann Ben Heuser (84.) für den Revierklub zur Stelle und ließ den Großteil der 170 Zuschauer jubeln.

Das könnte Sie interessieren:

BVB U19-Trainer Mike Tullberg: „Wir sprechen von Menschen“

Nachwuchstrainer von Borussia Dortmund gibt Ausblick auf 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.