Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Eigengewächs Carlotta Imping bleibt bei „Geißböcken“

1. FC Köln: Eigengewächs Carlotta Imping bleibt bei „Geißböcken“

20-jährige Defensivspielerin unterzeichnet neuen Vertrag bis 2026.


Defensivspielerin Carlotta Imping bleibt dem Frauen-Bundesligisten 1. FC Köln treu. Die 20-Jährige hat einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben. Imping schaffte bereits im vergangenen Jahr den Sprung aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum in den Bundesligakader der ersten Mannschaft.

Vor der Saison 2023/2024 unterschieb Imping ihren ersten Profivertrag bei den FC-Frauen und feierte im letzten November beim 3:1-Auswärtssieg gegen den 1. FC Nürnberg im Max-Morlock-Stadion ihr Debüt in der Google Pixel Frauen-Bundesliga. Imping bestritt bislang neun Bundesliga-Spiele und zwei Partien im DFB-Pokal. Die Defensivspielerin ist flexibel einsetzbar und kann sowohl in der Viererkette als auch auf beiden Außenpositionen im Mittelfeld spielen.

Nicole Bender-Rummler, Bereichsleiterin Frauen- und Mädchen-Fußball beim 1. FC Köln, sagt: „Carlotta Imping hat in den letzten Jahren große Entwicklungsschritte gemacht. Sie hat genau den Weg beschritten, den wir zukünftig beim 1. FC Köln noch stärker fördern möchten. Die Vertragsverlängerung ist eine Bestätigung, dass wir von ihr und ihrem Potenzial überzeugt sind.“

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Erste Termine der Vorbereitung stehen fest

Trainingslager findet vom 28. Juli bis 4. August in Südtirol statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert